FDP Ortsverband Nümbrecht

Stammtisch April

Der Ortsverband trifft sich wieder am Donnerstag, den 19. April um 19 Uhr in der Gaststätte "Spies". Alle Mitglieder und Neugierige sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Ortsparteitag 2018

Ortsparteitag 2018

Am 22. Februar fand der diesjährige Ortsparteitag der Nümbrechter Liberalen statt. Ursula Witten wurde als Vorsitzende und Dr. Wolfgang Hanowski als erster Vertreter im Amt bestätigt. Zum zweiten und gleichberechtigter Stellvertreter wählte der Ortsverband Matthias Baumgärtel. Der studierte Nachrichtentechniker und Unternehmer übernimmt das Amt damit von Carsten Frommhold, der jedoch weiterhin als Schriftführer und Fraktionsvorsitzender der Partei im Nümbrechter Rat arbeitet.

Ebenfalls wiedergewählt wurde Karl-Heinz Theisen zum Schatzmeister.

Leichte Änderungen gab es bei den Beisitzern, diese sind nun Rolf-Dieter Frodl, Dietmar Ölsner und Lars Kranenberg.

Zusammen mit Dr. Wolfgang Hanowski wurde Matthias Baumgärtel auch zu Kreisdelegierten und Lars Kranenberg bzw. Michael Richter als Ersatzdelegierte gewählt.

Alle Wahlergebnisse waren einstimmig.

Lehrermangel

Schulministerin Gebauer startet Lehrerwerbekampagne

In den nächsten zehn Jahren fehlen laut einer Prognose der Landesregierung über alle Schulformen hinweg rund 15.000 Lehrer in Nordrhein-Westfalen. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer will das nicht hinnehmen. Sie startete am Mittwoch unter dem Motto "Schlau ...

Weihnachtsgrüße

Neues Bild
Neues Bild

"Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen."

Calvin Coolidge (1872-1933), amerik. Politiker, 30. Präs. d. USA (1923-29)

Wir wünschen Ihnen und den ihnen Angehörigen ein schönes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

70 Jahre Israel

Zwischen Erfolg und Unfrieden

70 Stunden lang feiert Israel das 70-jährige Bestehen des Staates. Der Israel-Experte der Stiftung für die Freiheit, Ulrich Wacker erklärt , was von der Gründervision übrig ist und wie die Besatzung Palästinas die Gesellschaft verändert. Er wünscht sich ...

Neuss, 25.November 2017

Landesparteitag wählt Beisitzer Kloppenburg

Die NRW FDP wählte auf ihrem außerordentlichen
Landes-Parteitag in Neuss den stellvertretenden Ministerpräsidenten des Landes NRW Dr. Joachim Stamp zu ihrem neuen Landesvorsitzenden, nachdem Christian Lindner den Vorsitz wie angekündigt abgegeben hatte, um sich ganz auf das Amt des Bundesvorsitzenden zu konzentrieren.

Auf den durch die Wahl von Dr. Stamp frei gewordenen Platz eines Beisitzers im Landesvorstand wurde der Kreisvorsitzende der FDP Oberberg Jörg Kloppenburg auf Vorschlag des Vorstandes des Bezirksverbandes Köln gewählt.


In seiner Vorstellungsrede hatte Kloppenburg zuvor noch einmal deutlich gemacht, dass er es ausdrücklich begrüßt habe, dass Christian Lindner und das Sondierungsteam die Gespräche beendet und damit Rückgrat bewiesen hätten.

Der FDP Kreisvorsitzende freut sich auf die Mitarbeit im Landesvorstand. „Ich kann zukünftig so auch die Interesse unseres Kreisverbandes unmittelbar in die Entscheidungen der Landes FDP einbringen“ so Kloppenburg nach seiner Wahl zum Beisitzer.

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Rechtssystem in Deutschland

Ein funktionierender Rechtsstaat kostet auch Geld

Steht der deutsche Rechtsstaat vor dem Kollaps? Dieser Frage ging die Stiftung für die Freiheit mit dem Richter Jens Gnisa sowie der FDP-Bundestagsabgeordneten und Juristin Linda Teuteberg nach. Bei einer Podiumsdiskussion in Potsdam prangerte Gnisa ...


Druckversion Druckversion 
Suche

meine Freiheit


Positionen


MITDISKUTIEREN

Mitmachen


Facebook